Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration teilt mit:

Der neue Landeselternbeirat für Kindertageseinrichtungen für das Jahr 2019/2020 ist gewählt. Die 15 neuen Mitglieder aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens werden im Januar ihre Arbeit aufnehmen. „Der Landeselternbeirat verleiht den Eltern und ihren Kindern eine wichtige Stimme auf Landesebene, wenn es darum geht, die Interessen der Familien bei allen Themen der frühkindlichen Bildung engagiert zu vertreten. In diesem Jahr hat sich der Landeselternbeirat intensiv an der Reform des Kinderbildungsgesetzes beteiligt. Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, den Pakt für Kinder und Familien zu schließen und zu vereinbaren, dass mit Landes-, kommunalen und Bundesmitteln massiv in die Qualität der frühkindlichen Bildung investiert wird. Wir sorgen für bessere Bildungschancen unserer Kinder, unabhängig ihrer Herkunft“, sagte Familienminister Joachim Stamp.

Der Wahl zum Landeselternbeirat waren die Wahlen von Elternbeiräten in den Jugendamtsbezirken vorangegangen. An der Wahl des Landeselternbeirates beteiligten sich 91 Jugendamtselternbeiräte. 26 Kandidaturen von Jugendamtselternbeiräten aus ganz Nordrhein-Westfalen wurden eingereicht.

Minister Stamp gratulierte zur Wahl des Landeselternbeirats und bedankte sich für die bisherige Arbeit: „Ich gratuliere allen gewählten Elternbeiräten in den Jugendamtsbezirken und auf Landesebene und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit dem neuen Landeselternbeirat. An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei allen Mitgliedern des scheidenden Landeselternbeirates für ihr tatkräftiges und engagiertes Wirken.“