zurück

https://www.lebnrw.de/wp-content/uploads/2018/11/RuedigerKnopp.jpg

Rüdiger Knop aus Kreis Viersen

Hallo Liebe Eltern, mein Name ist Rüdiger Knopp. Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und habe
zwei Kinder, Jonathan 3 Jahre und Katharina 1 Jahr. Mein Sohn besucht seit letztem Jahr
einen Kindergarten in Niederkrüchten/Elmpt im Kreis Viersen. Beruflich bin ich als
Angestellter eines Sicherheitsunternehmens seit mehr als 10 Jahren beschäftigt.



Was ist mir wichtig?

Kurz gesagt „Damit alle alles werden können“ Dieser Slogan vom Bundeselternkongress hat
mich inspiriert und sagt genau das aus, was wir uns für unsere Kinder wünschen. Eine bessere
Zukunft! Aber wo soll damit angefangen werden? Die Familie steht hier als erstes. Ein Ziel
sollte es sein die Eltern zu stärken, zu unterstützen und finanziell zu entlasten. Ebenso wichtig
sind die Erzieher/innen in den Kindergärten, die Wertvolle „frühkindliche Bildung“ an unsere
Kinder vermitteln. Aber auch diese müssen gestärkt und unterstützt werden. Niemand hat
etwas davon, wenn unsere Kinder nur betreut werden. Ich möchte mein Engagement und
Enthusiasmus zum Wohl aller Kinder im Landeselternbeirat einbringen und damit für eine
bessere Zukunft für unsere Kinder sorgen.

Kann ich mir für den LEB Zeit nehmen?

Natürlich, andernfalls würde ich mich nicht bewerben. Engagement und Zeit für die Arbeit im
LEB ist wichtig. Ein großer Rückhalt ist dabei meine Frau, die es mir ermöglicht Termine
wahrzunehmen.

Was habe ich bisher gemacht?

Seit 2017 bin ich im Elternbeirat, sowie des Jugendamtselternbeirats des Kreises Viersen tätig.
Da die Arbeit des Jugendamtselternbeirats für mich neu war, habe ich mich in dem
vergangenen Jahr sehr intensiv rundum das Thema „frühkindliche Bildung“ beschäftigt.
Neben Wahrnehmung von Termine im Jugendhilfeausschuss und Versammlungen des
Landeselternbeirat, war ich bei verschiedenen Veranstaltungen der Politik zum Thema „neues
KiBiz Gesetz“. Gerade zuletzt genanntem finde ich es wichtig das wir „Eltern“ auch mitreden
sollten. Viel zu häufig habe ich es erlebt das Träger oder Verbände die Gestaltung des KiBiz
vornehmen wollen. Insofern war auch die Teilnahme am 1. Bundeselternkongress in Kiel für
mich ein Muss.
Für Fragen und Anregungen könnt Ihr mich gerne kontaktieren: ruediger.knopp@live.de oder
0176/979 425 68

zurück