zurück

https://www.lebnrw.de/wp-content/uploads/2018/11/PierreNasilowski.jpg

Pierre Nasilowski aus Bonn

Mein Name ist Pierre Nasilowski, ich bin 38 Jahre, aus Bonn und mein Sohn (3 Jahre), besucht die integrativ arbeitende UNIKLINIK BONN KINDERTAGESSTÄTTE. Lukas ist ein besonderes Kind und hat im Kita eine Inklusionsassistenten. Daher kenne ich die ganze Bandbreite der Stolperstellen und den Behördendschungel, der sich in so einem Fall auftut.
Ich bin bei dem Gemeindewerke Wachtberg AöR, als Laborant tätig und stellvertretender Vorsitzender des Jugendamtselternbeirat der Stadt Bonn.
Meine tolle Frau hält mir den Rücken frei und somit habe ich noch zeitliche Ressourcen für den LEB.
Seit einem Jahr arbeite ich eng mit Sabine Wanka-Keskiner, der ehemaligen Vorsitzende des Jugendamtselternbeirat der Stadt Bonn (zuständig für die 223 Kitas mit 10.000 Kleinen) und in verschiedenen Arbeitsgruppen (z.B. AG 78) zusammen.



Was ist mir wichtig?

Ich habe mich zudem der Interessensgemeinschaft "Laut werden für Kids" von Frau Wanka-Keskiner angeschlossen und bin die Meinung, dass die Politik und viele andere Institutionen auch, viel zu wenig für die zukünftigen Säulen unserer Gesellschaft tun! Wir haben keine großartigen Bodenschätze, sondern unsere Kleinen. Und für die möchte ich mit vielen engagierten Leuten das Beste rausholen! Ich bin bereit mit bestem Wissen und Gewissen mich für die Interessen derer einzusetzen, denen man am wenigsten zuhört und ich bin der Meinung, dass für unsere Kinder viel mehr getan werden muss.

Kann ich mir für den LEB Zeit nehmen?

Dank meines Arbeitgebers und meiner tollen Frau, habe ich große Unterstützung und kann so sehr flexibel und kurzfristig auf Termine und Veranstaltungen reagieren. Dazu hat mir mein Arbeitgeber sogar einige Tage Sonderurlaub für mein Ehrenamt in Bonn und das angestrebte im LEB zusätzlich ermöglicht.

Was habe ich bisher gemacht?

Ich bin im letzen Jahr als Nachrücker in den JAEB gekommen habe mich dort sehr gut eingefunden. Ich wurde vom JAEB und einem Coach geschult. Die Arbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Am 14.12. habe ich im Rahmen meiner Jugendamtselternbeiratstätigkeit die Presse, Politik und Amtsleiter zu einer Sportveranstaltungen mit dem Fußballverband Mittelrhein/DFB ins alte Godesberger Stadion eingeladen.
Wir ziehen hier in Bonn kostenlose "Train the Trainer " -Schulungen für KITAS, engagierte Eltern, OGS, usw. auf. Da geht’s nicht nur um Fußball, sondern um Spiel, Spaß und Bewegung mit dem Ball.
Über diese Veranstaltungen, treten wir an die Stadt heran, um mehr Gelder für unsere Sportstätten, Turnhallen, Schwimmbäder usw. zu fordern!
Die Eltern bewegen sich und erwarten im Gegenzug dafür eine Verbesserung der Rahmenbedingungen.
Ferner habe ich mit der Vorsitzenden bereits beim Sport- & Bäderamt diesbezüglich vorgesprochen und zusätzlich für die Vereine einen höheren Zuschuss (statt 15 € mindestens 20 € je Kind) gefordert. Die Idee: Sport macht fit rundum und ein Kind, welches regelmäßig Sport mit Freunden macht, ist als Pubertierender ggf. gut emotional eingebunden und hat nicht so viel Zeit für Unsinn 😉 (hoffentlich).

Bei Fragen Wünsche oder auch Anregungen stehe ich Ihnen gerne unter der E-Mail Adresse pierrenasilowski-jaeb-bonn@web.de und unter der Tel.: 0160/4072890 zur Verfügung.
Lange Rede kurzer Sinn: ich möchte für den LEB kandidieren und bewerbe mich somit dafür.

Herzlichen Gruß
Pierre Nasilowski

zurück