zurück

https://www.lebnrw.de/wp-content/uploads/2018/11/KatjaWegnerHens2.jpg

Katja Wegner-Hens aus Geilenkirchen

Mein Name ist Katja Wegner-Hens, ich bin verheiratet und Studentin der sozialen Arbeit an der katholischen Hochschule, Abteilung Aachen. Ich bin Mutter von fast fünf Kindern, im Alter von 15, 7, 6 und 5 Jahren. Der Nachwuchs wird im Dezember erwartet.
Vom Kindergarten bis hin zur Schulpflegschaft in der Oberstufe beteilige ich mich nun mehr als 12 Jahre ehrenamtlich in der Elternarbeit. Seit der letzten Wahl, befinde ich mich im sechsten Jahr als Vorsitzende des Jugendamtselternbeirates, kurz JAEB, der Stadt Geilenkirchen. Zudem habe ich einen beratenden Sitz im Jugendhilfeausschuss der Stadt Geilenkirchen inne. Politik? In diesem Gremium bin ich parteiisch für die Interessen von Kita-Eltern und deren Kinder !



Was ist mir wichtig?

Wie auch in den Jahren zuvor, ist es unter anderem mein Ziel, die Bekanntheit und die Arbeit des Gremiums weiter auszubauen sowie Eltern dazu zu motivieren, sich in vielfältiger Art und Weise in der Eltern-Arbeit zu beteiligen. Primär steht für mich als Mutter die Erziehung und Bildung meiner Kinder im Vordergrund. Als Sprachrohr und Elternvertreterin trage ich dazu bei, sowohl die ganzheitliche Entwicklung aller Kinder zu fördern, als auch die fachliche Entwicklung in Kindertagesstätten voranzutreiben, seit diesem Jahr ebenfalls auf Bundesebene.
Die Schwerpunkte sind dabei aktuell, die Anliegen und Belange zu Themen wie: Steigerung der Qualität, Absenkung der Elternbeiträge, Inklusion, Sprache, Kita-Ausbau, Öffnungszeiten gesunde Ernährung, Digitalisierung und vieles mehr.

Kann ich mir für den LEB Zeit nehmen?

Zeitliche Flexibilität, sowie ein hohes Maß an Aufwandsbereitschaft, sind für mich Grundvoraussetzung für eine gelingende und produktive Arbeit.

Was habe ich bisher gemacht?

Wenn ich an dieser Stelle anfangen würde aufzuzählen was ich bisher gemacht habe würde das definitiv den Rahmen sprengen. Ich engagiere mich aktuell seit 3 Jahren aktiv im Landeselternbeirat der Kindertagesstätten in NRW (LEB), seit einem Jahr auch in der Vorstandsarbeit. Im September wurde ich für 2 Jahre in die Bundeselternvertretung gewählt in der ich das Amt der Bundeselternsprecherin inne habe. Eines meiner Projekte im letzten Jahr, war die Fortbildung der JAEB’s im Bereich Sammlung von Kompetenzen zu Rechte und Pflichten im Jugendhilfeausschuss. Ich selbst war im vergangenen Jahr für den LEB beratendes Mitglied im Landesjugendhilfeausschuss, nahm zudem an Sitzungen im Ministerium teil.
Für den Landeselternbeirat war ich neben meinem Kollegen und Mitstreiter Attila Gümüs unter anderem als geladene Sachverständige im Familienausschuss des Landtags sowie im ständigen Austausch mit Gewerkschaften, Trägern Verbänden und der politischen Vertretern. Auch zukünftig bleibe ich sehr daran interessiert, mich mit höchsten Interesse weiterhin auf Landesebene sowie auch auf Bundesebene zu beteiligen, um das bisher Erreichte auch im nächsten Jahr fortführen und vertiefen zu können. Der konstruktive Austausch und die Zusammenarbeit – sowie eine ganzheitliche Betrachtung und Transparenz – sind für mich maßgebend um Ziele auch weiterhin auf Landes- sowie Bundesebene erreichen zu können.
Primär werden in den kommenden Jahren die Entscheidungen, im Rahmen der Finanzierung und des Ausbaus frühkindlicher Bildung sein. Der Ausbau von Qualität und Beitragsfreiheit steht dabei an höchster Stelle. Es musst ein Bewusstsein geschaffen werden, das die frühkindliche Bildung als Notwendigkeit angesehen wird, zugleich Interessen und Meinungen der Elternvertreter gehört werden. Aus meiner Sicht werden zukünftig die steigenden Anforderungen – nicht zuletzt durch sich ändernde Gesetze –die kommunalen Vertreter/-innen Landesvertretungen zunehmend vor Herausforderungen stellen. Ein adäquater Umgang wird nur dann gelingen, wenn eine fachliche Weiterentwicklung erfolgt. Höchste Priorität ist für mich eine fachliche Weiterentwicklung zu fördern. Ich würde mich freuen als Vertreterin der Kinder und Eltern in NRW das Team der Landeselterbeirats weiterhin bereichern und unterstützen zu können.
Ich möchte mich auf diesem Wege bei meinem Mann bedanken, der mich sehr dabei unterstützt, meine Ehrenämter ausfüllen und wahrnehmen zu können.

Zuverlässig bin ich über meine E-Mail-Adresse
katja.wegner-hens@lebnrw.de zu erreichen.
Oder auch telefonisch unter 0177 8087852

zurück